1 3

fyt vintage

MISSONI ROCK

$111.00
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

marke // missoni

größe // 42 (italian)

material // 90% wool 10% nylon

bundweite // 33-38cm

zustand // good

made in italy

 

model // YEN / S / 165cm

Produktinformation

Wir sind bestrebt, nur Kleidungsstücke mit hochwertigen Materialien anzubieten. Nachfolgend findest du eine Liste der bei uns regelmäßig auftauchenden Materialien, sowie Hinweise zu deren Pflege.

 

SEIDE

Mit ihrem natürlichem Glanz und fließendem Stoff zählt Seide zu den luxuriösesten Materialien in der Textilindustrie.

Leider ist die Herstellung von neuer Seide mit tierethisch problematischen Praktiken verbunden: Um die Seidenfäden aus den Kokons der Seidenraupe zu gewinnen, werden diese erhitzt oder chemisch behandelt, um den Prozess der Metamorphose zu stoppen.

Waschen von Seide

Um Seide schonend per Handwäsche zu reinigen, empfiehlt es sich, eine kleine Wanne oder ein Handwaschbecken mit maximal 30 Grad warmem Wasser zu verwenden. Füge anschließend eine kleine Menge Seidenwaschmittel hinzu und verteile es gleichmäßig.

Lege den Seidenstoff für etwa vier Minuten in die Lauge und bewege ihn währenddessen ein wenig hin und her. Spüle die Seide danach gründlich aus. Um ein Ausbleichen der Farbe zu verhindern, aber auch um die Fasern zu glätten oder Rückstände von Seife oder Kalk zu entfernen, kannst du außerdem einen Teelöffel hellen Essig hinzugeben. Verzichte auf den Einsatz von Weichspüler.

Es gibt auch Kleidung aus Seide, die in der Waschmaschine gewaschen werden darf. Achte hierbei immer auf die Waschanleitung im Etikett und verwende maximal 30 °C warmes Wasser und den Woll- oder Schonwaschgang. Zusätzlich empfiehlt sich ein Wäschesack, der die Seide vor direktem Kontakt mit der Waschmaschinentrommel schützt.

Trocknen von Seide

Drücke dein Kleidungsstück nach dem Waschen sanft aus und rolle es in ein trockenes Handtuch, um überschüssiges Wasser aufzunehmen. Danach kannst du das Kleidungsstück aufhängen.

Da Seidenfasern besonders im feuchten Zustand sehr empfindlich sind, darf sie nicht ausgewrungen werden. Außerdem sollte sie nicht triefend nass aufgehängt werden, da sich der nasse schwere Stoff sonst verziehen oder aushängen kann. Seidenstrick trocknest du am Besten im Liegen, wenn nötig kannst du ihn feucht leicht in Form ziehen. Starke Sonneneinstrahlung sollte beim Trocknen vermieden werden, da die Fasern sonst ihren Glanz verlieren oder brüchig werden können. Stattdessen ist es optimal, Seide bei bedecktem Himmel im Freien trocknen zu lassen.

Bügeln von Seide

Bügle Kleidungsstücke aus Seide immer auf links gedreht. Um Knitterfalten nach dem Waschen leichter zu glätten, sollte die Seide noch feucht sein. Sollte der Stoff bereits zu trocken sein, kannst du einen feuchtes Tuch über den Stoff legen, vermeide das besprühen der Seide, da dies Flecken verursachen kann. 

Fleckenentfernung bei Seide

In diesem Fall kannst du einen herkömmlichen Fleckenentferner verwenden. Dieser wird pur auf den Fleck getupft und nach 15 Minuten Einwirkzeit kann die Seide gewaschen werden.

Übrigens sollte Seide niemals mit Parfum oder Deo besprüht. werden. Denn das gibt Flecken, die nur schwer zu entfernen sind. Beim Versuch, sie mit Wasser zu entfernen, quillt die Faser punktuell auf, sodass der Schmutz noch tiefer eindringt und bei dunklen Stoffen Wasserränder entstehen. Beim Reiben kann die empfindliche Faser außerdem spleißen. Deshalb gilt: am besten nur trocken abtupfen.

Auf Fettflecken kannst du einen Spritzer Waschbenzin geben und diesen behutsam mit einem Tuch abtupfen.

 

LEDER

Ein qualitativ hochwertiges Lederprodukt passt zu allem, ist zeitlos, aber hat seinen Preis. Auch wenn Leder als robust und langlebig gilt, empfehlen wir einige Pflegetipps zu beachten, damit du möglichst lange Freude an deinem Lederlieblingen hast. Für die richtige Lederpflege musst du zunächst wissen ob es sich um Glattleder oder Rauleder handelt.

Glattleder lässt sich in zwei Kategorien einteilen: offenporiges und gedecktes Leder. Die offenen Poren verleihen dem offenporigen Leder ein natürliches Aussehen, 

Im Gegensatz dazu wird gedecktes Leder während des Verarbeitungsprozesses mit Pigmenten versehen, um es robust und wasserabweisend zu machen. Ob es sich um offenporiges oder gedecktes Leder handelt, kannst du herausfinden, indem du einen Tropfen Wasser an einer unauffälligen Stelle aufträgst. Wenn das Wasser sofort eindringt, handelt es sich um offenporiges Leder.

Rauleder lässt sich in Nubuk- und Veloursleder unterteilen. Bei Nubukleder ist die Oberseite geschliffen, während bei Veloursleder die Innenseite geschliffen ist.

Rauleder zeichnet sich durch eine raue, samtige Oberfläche aus, reagiert jedoch empfindlich auf äußere Einflüsse.

Reinigung von Leder

Wie du Leder schonend reinigen kannst, hängt entscheidend von der Lederart ab. Teste Reinigungs- oder Pflegemittel immer auf einem verdeckten Bereich deiner Lederkleidung aus. Glattleder kannst du in der Regel mit einem feuchten Tuch abwischen.

Zur Pflege von Glattleder kannst du zusätzlich Lederpflegemittel in Form von Cremes oder Fetten entsprechend der Pflegehinweise des Herstellers auftragen.

Staub und leichte Verschmutzungen auf Rauleder kannst du vorsichtig mit einer speziellen Lederbürste ausbürsten.

Verzichte hier auf die Anwendung von Wasser. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, verwende ein spezielles Reinigungsmittel für Rauleder.

Frische, noch nasse Flecken sollten schnellstmöglich mit einem Tuch abgetupft werden.

 

WOLLE | KASCHMIR

Wolle zeichnet sich durch ihre temperaturregulierende Wirkung und Atmungsaktivität aus. Dank ihrer selbstreinigenden Eigenschaften ist das Waschen von Wollkleidung nur selten notwendig.

In den meisten Fällen reicht es aus, Wollkleidung auszuschütteln und über Nacht (zum Beispiel an der frischen Luft) zum Lüften aufzuhängen. Schwere Strickteile aus Wolle solltest du lieber nicht aufhängen, sondern im Liegen auslüften lassen, um zu verhindern, dass sich die Kleidungsstücke verziehen.

Waschen von Wolle

Sollte dennoch eine zusätzliche Reinigung erforderlich sein, überprüfe immer das Etikett auf Pflegehinweise.

Um Wolle per Handwäsche zu reinigen, kannst du maximal 30 Grad warmes Wasser und umweltfreundliches Wollwaschmittel verwenden.

Es gibt auch Wolle, die in der Waschmaschine gewaschen werden darf. Orientiere dich hierbei am Pflegeetikett deines Kleidungsstücks und stelle deine Waschmaschine auf maximal 30 Grad und den Woll- oder Schonwaschgang ein. Auch hier bitte nur Wollwaschmittel und keine scharfen Reinigungsmittel oder Bleichmittel verwenden. Wir empfehlen, zusätzlich einen Wäschesack zu verwenden.

Trocknen von Wolle

Nasse oder feuchte Wolle sollte niemals ausgewrungen oder zum Trocknen aufgehängt werden, da sich Wolle besonders im feuchtem Zustand leicht dehnt. Wickle dein Kleidungsstück aus Wolle stattdessen in einem sauberes und trockenes Handtuch ein und drücke es sanft aus. Sobald das Handtuch das überschüssige Wasser aufgesaugt hat, kannst du dein Kleidungsstück behutsam in Form bringen und flach auf ein trockenes Handtuch oder den Wäscheständer legen.

Vermeide es, Wolle in die Nähe oder auf eine Heizung zu legen, da zu viel Hitze die empfindlichen Fasern beschädigen und zum Schrumpfen führen kann.

Bügeln von Wolle

Beachte auch hier immer das Pflegeetikett in deinem Kleidungsstück. Die meisten Kleidungsstücke aus Wolle können schonend bei mittlerer Temperatur gebügelt werden.

Pilling

Bei Kleidungsstücken aus Wolle kann kann es auch zu Pilling kommen – kleinen Knötchen, die besonders an Stellen entstehen, die häufig Reibung ausgesetzt sind. Pilling ist kein Zeichen schlechter Qualität, sondern Indiz für die Naturbelassenheit der Wolle.

 

BAUMWOLLE

Baumwolle zeichnet sich insbesondere durch ihre Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit aus und kann gut Feuchtigkeit absorbieren.

Der herkömmliche Anbau von Baumwolle findet unter intensivem Einsatz von Pestiziden und Herbiziden statt, die nicht nur die Umwelt belasten, sondern auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Landwirt*innen haben können. Darüber hinaus erfordert der konventionelle Baumwollanbau große Mengen Wasser.

Waschen von Baumwolle

Baumwollkleidung ist in der Regel pflegeleicht und kann in der Waschmaschine gereinigt werden, ohne ihre Qualität zu beeinträchtigen. Verwende auch hier ein möglichst umweltfreundliches Waschmittel und verzichte auf herkömmliche Weichspüler und Bleichmittel, um deine Kleidungsstücke zu schonen.

Trocknen von Baumwolle

Schüttle deine Baumwollkleidung nach dem Herausnehmen aus der Waschmaschine gut aus und hänge sie zum Trocknen auf. Verzichte möglichst auf das Trocknen im Wäschetrockner, um deine Kleidung und die Umwelt zu schonen.

Bügeln von Baumwolle

Oft reicht es aus, die noch feuchte Kleidung gut auszuschütteln und glatt aufzuhängen. Bügeln kannst du Baumwollkleidung in der Regel bei mittlerer Hitze.

Fleckenentfernung bei Baumwolle

Versuche, Flecken stets sofort zu behandeln, indem du sie mit kaltem Wasser abspülst oder tupfst. Insbesondere bei Wein- oder Blutflecken hast du mit kaltem Wasser bessere Chancen, eine langfristige Fleckenbildung zu verhindern. Wenn der Fleck dadurch nicht entfernt werden kann, tupfe den Fleck mit einem feuchten Tuch und Waschmittel vorsichtig ab. Vermeide es, stark über den Fleck zu reiben. Wenn der Fleck immer noch nicht entfernt werden kann, wasche dein Kleidungsstück in deiner Waschmaschine oder bringe es zu einer Reinigung.


LEINEN

Leinen wird aus den Fasern der Flachspflanze gewebt und ist ein natürliches und erneuerbares Material, das für seine Haltbarkeit, Festigkeit und Atmungsaktivität bekannt ist. Flachs ist einer der nachhaltigsten Rohstoffe der Welt, da die Pflanze während des Wachstums keine zusätzliche Bewässerung erhält; Regenwasser reicht aus. 

Waschen von Leinen

Leinen kann bei 30-40 Grad im Woll- oder Schonwaschgang in der Maschine gewaschen werden. Verwende auch hier ein möglichst umweltfreundliches Waschmittel und verzichte auf herkömmliche Weichspüler und Bleichmittel, um deine Kleidungsstücke zu schonen.

Trocknen von Leinen

Schüttle deine Leinenkleidung nach dem Herausnehmen aus der Waschmaschine gut aus und hänge sie zum Trocknen auf. Verzichte möglichst auf das Trocknen im Wäschetrockner, um deine Kleidung und die Umwelt zu schonen.

Bügeln von Leinen

Am besten bügelst du deine Leinenkleidung noch leicht feucht und von der Rückseite (auf links), um Falten zu glätten, ohne die Fasern zu überhitzen.

Da es sich bei unseren Kleidungsstücken um Vintage Einzelstücke aus unterschiedlichen Generationen handelt, kann es sein, dass die angegebenen Größen von den aktuellen abweichen. Wir bemühen uns daher die Kleidungsstücke ausreichend abzubilden und auszumessen, um dir ein genaues Bild zu machen. Um unsere Maße einordnen zu können findest du anbei eine Anleitung.

Oberteile
A - Länge
B - Breite
Unterteile
A - Bundweite
B - Beinlänge
C - Schritthöhe
D - Beinweite

Versand

Gratis Versand ab 100 € innerhalb Deutschlands.

Die tatsächlichen Versandkosten werden im Check-Out berechnet.

Versand innerhalb Deutschlands: ab 5,80 €

Versand innerhalb der EU: ab 14,00 €

Versand weltweit: ab 45,00 €

Bei Lieferungen in das nicht-EU Ausland können Zölle, Steuern und Gebühren anfallen, die im angezeigten Preis nicht enthalten sind.

Retouren

Du hast das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Schreibe uns hierzu eine E-Mail an hello@fyt-vintage.com oder nutze das Kontaktformular hier im Shop.

Die Rücksendekosten werden von dem*der Kund*in getragen.

 

 

Alle Artikel die du hier bei uns findest sind Vintage Unikate, Besonderheiten, welche wir mit Liebe überall für euch zusammengesammelt haben. Wir bemühen uns, die Maße, die Größen und auch die Farben der Artikel immer genau anzugeben. Bei einem Kauf versenden wir in der Regel nach 1-3 Tagen. Solltest du deine Bestellung retournieren wollen, nimm bitte über das Kontaktformular oder per E-Mail gerne einfach Kontakt mit uns auf.